blog

  1. Home
  2. Digital Mall
  3. Inspiration
  4. Internationaler Frauentag: Frauenpower in der Mode
Mode & Accessoires

Internationaler Frauentag: Frauenpower in der Mode


 

Feiere den Internationalen Frauentag mit Mode, die Geschichte schrieb. Erfahre mehr über emanzipatorische Modetrends und wo du sie bei uns findest. 

 

Girls support girls (und wir haben auch nichts gegen männliche Unterstützung :-))! 
Zum Internationalen Frauentag am 8. März feiern wir nicht nur die Errungenschaften von Frauen auf der ganzen Welt, sondern auch die modischen Revolutionen, die sie angeführt haben. Denn auch hier hat sich der Kampf um Gleichberechtigung verdient gemacht. 

Kleidung ist weit mehr als nur Stoff – sie ist ein kraftvolles Mittel des Selbstausdrucks und der Emanzipation. Von Hosenanzügen bis hin zu Jeans und T-Shirts hat jedes dieser Stücke seinen Teil zur Geschichte zur Befreiung von Frauen beigetragen. 

Eine bunte Collage mit mehreren Frauen

Mut stand am Anfang 

Hosenanzüge stehen für die mutige Übernahme von Räumen, die einst ausschließlich Männern vorbehalten waren. Sie wurden ikonisch durch starke Frauen wie Marlene Dietrich und Katharine Hepburn, die sie mit einer Selbstverständlichkeit trugen, die damals wie heute beeindruckt. 

Sexy und luftig, aber keine Einladung 

Miniröcke, durch Designerinnen wie die erst letztes Jahr verstorbene Mary Quant in den 60er Jahren populär gemacht, brachen mit der Vorstellung, wie viel Haut eine Frau zeigen darf, und wurden zu Symbolen der sexuellen Befreiung und Autonomie.  

Untenrum und obenrum 

Jeans haben sich, dank Innovatoren wie Levi Strauss, von praktischer Arbeitskleidung zu einem alltäglichen Symbol der Gleichberechtigung entwickelt. Sie können lässig, figurbetont, elegant und baggy sein und vielen Stylings dienen. 

Und T-Shirts, einst Unterwäsche für Männer, sind heute eine mal körpernahe, mal lose-fit Leinwand für persönliche Statements und künstlerische Ausdrücke. 

Schmuck: Nicht nur Bling-Bling, sondern eine klare Message 

Neben Kleidung spielt auch Schmuck eine bedeutsame Rolle in der Geschichte der Frauenemanzipation. Er ist nicht nur ein Accessoire oder ein Statuszeichen, sondern auch ein kraftvolles Medium der Selbstbestimmung. Ob damals durch das Tragen von Broschen, die für das Frauenwahlrecht werben, oder durch moderne Schmuckstücke, die mit feministischen Symbolen gestaltet sind – jede Frau kann durch ihre Schmuckauswahl eine Botschaft unterstreichen. 

Gerade jetzt, am Internationalen Frauentag ist es eine schöne Geste, Schmuck zu tragen oder auch zu verschenken, der Stärke und Einzigartigkeit von Frauen widerspiegelt – als Zeichen der Anerkennung für die Errungenschaften der Frauen in der Vergangenheit und der Gegenwart sowie auch als Zeichen des eigenen Selbstbewusstseins. 

Diese Kleidungsstücke und Accessoires sind Ausdruck von Persönlichkeit, Werten und Geschichte. Sie erzählen von Mut, Veränderung und der unermüdlichen Stärke von Frauen, die sich nicht in Schubladen stecken lassen.

Stil ist also mehr als nur persönlicher Geschmack; er ist ein Echo der Stimmen, die vor uns kamen. Mit jedem Outfit feiern wir die Kraft der Frauen, die mit Mode als Merkmal Grenzen überschritten haben, um für sich einen neuen Platz in der Gesellschaft zu definieren. 

Jede Einzelne von uns kann diese kraftvollen Geschichten weitertragen und die unerschütterlichen Powerhouses von damals ehren. Jedes Kleidungsstück, das ihr wählt, trägt ein Stück Historie und Hoffnung in sich – gerade auch im Gedanken an Frauen in Gesellschaften, die diese Freiheiten mit uns nicht teilen können. Feiert diesen Internationalen Frauentag mit Stil, Selbstbewusstsein und der Gewissheit, dass ihr Teil einer wunderbaren, unaufhaltsamen Bewegung seid. 

Alle Shops

Jetzt unseren Newsletter abonnieren und Vorteile sichern

  • Jetzt unseren Newsletter entdecken!

    Wunderbare Inspiration, aufregende Aktionen und innovative Ideen direkt aus dem Herzen deines Lieblingscenters.

Das könnte dich auch interessieren